Können Pudel Bananen fressen?

Können Pudel weite Strecken laufen

Eines der erschreckendsten Dinge beim Besitz eines Hundes ist es zu wissen, ob man ihm das richtige Futter gibt oder nicht. Während einige typisch menschliche Nahrungsmittel für Hunde giftig sein können, können andere für sie gut sein. Hier gebe ich Ihnen alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie Ihren Pudel mit einer Banane füttern können.

Pudel können in Maßen Bananen essen. Bananen sind eine gesunde Alternative zu fetthaltigen Leckereien. Bananen sollten jedoch nicht häufig an Pudel abgegeben werden. Obwohl sie nicht giftig sind, kann es bei übermäßiger Verabreichung zu Magenproblemen und Gewichtsveränderungen kommen.

Es gibt einige Richtlinien, die Sie befolgen sollten, um sicherzustellen, dass sie beim Verzehr einer Banane noch gesund und sicher sind. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, dann lesen Sie weiter.

Den Pudel mit einer Banane füttern

Die Erleichterung sollte jetzt einsetzen, wenn Sie Ihren Hund bereits mit einer Banane gefüttert haben und Sie sich um seine Sicherheit sorgten. Es ist kein Stress nötig, weil Bananen für Ihren Pudel nicht giftig sind.

Bananen sind nicht nur akzeptabel, um Ihren Hund zu füttern, sondern sie werden bei sachgemäßem Gebrauch sogar empfohlen.

Für unsere Hunde gilt dasselbe, was für uns Menschen die Gesundheit von Bananen fördert. Ihr Körper reagiert auch gut auf gesunde Lebensmittel.

Bananen werden wegen der Vitamine und anderer wichtiger Elemente verwendet, die es uns ermöglichen, stark zu sein. Deshalb wurden sie schon oft empfohlen.

Bananen sind nicht nur akzeptabel, um Ihren Hund zu füttern, sondern sie werden bei sachgemäßem Gebrauch sogar empfohlen. 

Obwohl nicht jeder Hund garantiert Bananen liebt, tun es die meisten Hunde. Das liegt zum Teil daran, dass sie Sie lieben und es lieben, Dinge von Ihnen zu erhalten, aber es liegt auch am guten Geschmack der Bananen.

Aber wie bei jedem anderen Leckerli sollte man sich nicht ganz darauf verlassen, dass man sie mit Bananen füttert.

Nur weil Bananen gesund und nicht schlecht für sie sind, heißt das nicht, dass sie das Hauptnahrungsmittel sein sollten. Füttern Sie sie weiterhin mit ihrer regulären Nahrung.

Bananen können als eine großartige Alternative zu Leckereien verwendet werden. Einige Leckereien, die an unsere Hunde verfüttert werden, sind ziemlich fett und entsprechen im Grunde genommen unserem Dessert.

Weil Sie Ihren Pudel sicher nicht häufig füttern wollen, um ihm einen ungesunden Lebensstil zu ermöglichen, sind Bananen ein großer Leckerbissen.

Aber als weitere wichtige Erinnerung: Sie wollen Ihre Pudelbananen nicht überfüttern.

Nebenwirkungen von Bananen

Auch Bananen, eine gesunde Frucht, haben bei falscher Fütterung Nebenwirkungen für Ihren Pudel.

Bananen sollten in Maßen gegeben werden. Wenn Ihr Hund also zu viele Bananen bekommt, kann er einige dieser Probleme haben.

  • Magenverstimmung
  • Verstopfung
  • Gewichtsänderungen
  • Fettleibigkeit
  • Diabetes

Das kann passieren, denn selbst bei all den guten Dingen, die in Bananen stecken, sind sie es immer noch:

  • Mit hohem Zuckergehalt
  • Hoch in Kohlenhydraten

Obwohl der Zucker bei Bananen natürlich ist, ist er in hohen Dosierungen nicht gut für Ihren Hund. Zu viel Zucker ist für kein Lebewesen gut.

Wenn Sie Ihrem Hund zu viele Bananen geben, kann er an Gewicht zunehmen. Sie möchten darauf achten, dass Ihr Hund nach der Einführung eines neuen Futters in seine Ernährung nicht warten muss.

Nachdem Sie Ihrem Hund Bananen als Leckerli gegeben haben, prüfen Sie, ob eine allmähliche Gewichtszunahme stattfindet. Mit der richtigen Menge an Bananen, die Ihrem Hund gegeben wird, sollten diese nicht ungesund an Gewicht zunehmen.

Zusammen mit der Gewichtszunahme könnte Ihr Hund durch zu viele Bananen Diabetes bekommen.

Als Präventivmaßnahme sollten Sie einfach auf Ihren Hund aufpassen. Stellen Sie sicher, dass alles so bleibt, wie es war, bevor sie Bananen in ihrer Ernährung hatten.

Es kann äußerst schwierig sein, Ihren Hund zu sehen, der Beschwerden oder Probleme mit seiner Gesundheit hat. Denken Sie einfach daran, dass der Tierarzt immer da ist, um Ihnen zu helfen, wenn Sie sich Sorgen um Ihren Hund machen.

Was ist mit der Bananenschale?

Die Bananenschale ist für Ihren Hund nicht giftig. Wenn Ihr Hund die Bananenschale bereits verschluckt hat, brauchen Sie sich nicht allzu viele Sorgen zu machen.

Aber die Bananenschale ist für Hunde extrem schwer verdaulich. Es ist also definitiv nicht empfehlenswert, dass Ihr Hund frisst.

Eine weitere Sache, auf die Sie achten sollten, wenn Sie Ihren Hund mit einer Banane füttern, sind mögliche Allergien.

Obwohl Bananen gesund sind und von Hunden gefressen werden können, ist nicht garantiert, dass sie für jeden Hund gut sind. Achten Sie genau auf die Reaktion Ihres Pudels auf die Banane, nicht nur unmittelbar nach dem Essen, sondern noch einige Zeit danach.

Es gibt Anzeichen dafür, dass Ihr Hund gegen irgendein Nahrungsmittel allergisch sein könnte:

  • Magen-Darm-Probleme: Wenn Ihr Hund kurz nach dem Verzehr der Banane Durchfall oder Erbrechen hat, kann es sich um eine Allergie handeln.
  • Probleme mit der Haut. Wenn die Haut Ihres Hundes juckt oder er eine Ohr- oder Fußinfektion bekommt, kann es sich um eine Allergie handeln.

Der größte Schaden, der durch den Verzehr einer Banane entstehen könnte, wäre, dem Pudel zu viel zu geben.

Vorteile von Bananen

Bananen sind aus vielen Gründen eine großartige Frucht für Mensch und Hund.

  • Hoher Kaliumgehalt
  • Enthält Magnesium
  • Hoher Vitamin B 6-Gehalt
  • Eine empfohlene Alternative zu fetthaltigen Leckereien
  • Hoher Vitamin-C-Gehalt
  • Hoch in der Faser

Bei all diesen Einschränkungen, dass Bananen ein gesunder Snack sind, ist es keine Überraschung, dass ein Tierarzt Ihrem Pudel ein Leckerli empfiehlt.

Eines der großen Dinge, die von Ihrem Pudel, der Bananen isst, kommen, ist ein besseres Knochenwachstum. Magnesium sorgt dafür, dass in Ihrem Pudel starke Knochen wachsen können.

Außerdem unterstützt das Kalium die Herz- und Nierenfunktion Ihres Hundes.

Diese Auswirkungen auf Ihren Pudel sind erheblich. Wenn Sie sich einen gesunden und starken Hund wünschen, werden Bananen Ihnen bei Ihrer Sache helfen.

Ein weiterer Vorteil, der sich aus der Fütterung Ihres Pudels mit einer Banane ergibt, ist ihre Freude. Sogar meine natürlich glückliche Hündin wird glücklicher, wenn ich ihr eine Banane gebe.

Wie viel kann ich meinen Pudel füttern?

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Ihren Pudel mit einer Banane füttern können.

Man sollte seinen Pudel nie mit einer vollen Banane füttern. Der Hund wird sie fressen. Aber sein System wird die Banane nicht mögen.

Aber bevor wir zum Thema kommen, möchte ich einige Richtlinien für die Fütterung Ihres Hundes mit einer Banane geben.

Obwohl dies keine strenge Regel für die Fütterung Ihres Pudels mit einer Banane ist, wird Ihr Hund, wenn er diese Richtlinie befolgt, sicher eine Banane essen.

Allerdings sollten Sie Ihren Pudel nie mit einer vollen Banane füttern. Der Hund wird sie fressen. Aber sein System wird die Banane nicht mögen.

Eine gute Regel, die man sich merken sollte, wenn man seinen Hund mit einer Banane als Leckerli füttert, ist die 90/10-Regel.

Diese Regel besagt, dass 90 % des Futters, das Sie Ihrem Hund geben, sein reguläres Diätfutter sein sollte. Die restlichen 10% können für Leckerlis für Ihren Hund reserviert werden.

Mit einer so geringen Menge der Banane, die Ihrem Hund gegeben wird, scheint es eine Verschwendung zu sein, die Banane zu öffnen, oder?

Falsch. Die Vorteile des Verzehrs einer Banane sind für Sie die gleichen wie für Ihren Hund.

Bananen essen zu Hause

Jetzt, da Sie wissen, dass Sie Bananen in der Ernährung Ihres Hundes verwenden können, stehen Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten offen.

Einige der häufigsten Verwendungszwecke von Bananen in der Nahrung eines Hundes sind folgende:

  • Bananen-Chips
  • Bananenpüree in normaler Nahrung
  • In das Spielzeug Ihres Hundes gestopft
  • Gefrorene Scheiben
  • Mit Erdnussbutter gemischt

Meine persönliche Lieblingsverwendung von Bananen in der Ernährung meines Hundes ist das Verschmieren der zerdrückten Banane über das Futter.

Auch wenn meine Beschreibung nicht besonders ansprechend geklungen hat, gibt sie dem normalen Futter Ihres Hundes mehr Geschmack und Abwechslung.

Für mich fühlt es sich wie ein Minigeschenk an.

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Hund den Geschmack von Bananen liebt, ist es vielleicht eine gute Möglichkeit, die Banane zu verwenden, um ihm beim Erlernen von Tricks zu helfen.

Dieselben Regeln gelten auch für die Vermittlung von Tricks, aber sie werden mehr Lust haben zu gehorchen, wenn sie ein Essen bekommen, das sie lieben.

Natürlich gibt es viele Rezepte für Hundeleckereien, die man mit Bananen durch Rezepte zubereiten kann. Dieser ist mein persönlicher Favorit.

Haben Sie Spaß mit Ihrem Hund und belohnen Sie ihn mit der Gewissheit, dass er Bananen essen darf.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Hundegesundheitsbibel