Wofür werden Rottweiler gezüchtet?

Warum wurden Rottweiler gezüchtet?

Der Zweck der Rottweilerzucht hat sich im Laufe der Zeit verändert, aber um wirklich zu verstehen, wer Rottweiler sind und warum sie so sind, wie sie sind, ist es wichtig, zu ihren Wurzeln zurückzukehren.

Rottweiler wurden ursprünglich gezüchtet, um Rinder zu treiben, Wagen für Metzger zu ziehen, sowie als Polizei- und Militärhunde. In der heutigen Zeit werden Rottweiler immer häufiger als Haushunde gezüchtet.

Dieser Artikel wird detailliert in die Geschichte des Rottweilers blicken und diese Rasse untersuchen. Sie finden hier genau heraus, warum die Zucht auf diese Weise stattgefunden hat. Dieses Wissen ist für zukünftige Besitzer eines Rottweilers durchaus sehr wichtig, wenn Sie verstehen möchten, welche Persönlichkeitsmerkmale diese Tiere ausmachen. Sie werden auch schnell herausfinden, ob ein Rottweiler, für Sie und Ihre Familie, der richte Hund ist.

Wofür wurden Rottweiler ursprünglich gezüchtet?

Rottweiler sind eine der ältesten Hunderassen, die es noch gibt. Die Rasse soll im Jahr 74 n. Chr. im römischen Reich entstanden sein. Zu dieser Zeit wurden sie als römische Viehtreiberhunde bezeichnet.

Während ihrer Zeit in Rom wurden Rottweiler verwendet, um Rinder für die Römer zu treiben. Als die Römer versuchten, Europa zu erobern, waren die Armeen Monate lang unterwegs und mussten auch ihr Essen mitbringen, im besten Fall lebend und in Form von Vieh.

Damit sich möglichst wenig Menschen mit dem Vieh beschäftigen mussten, wurde nach anderen Lösungen gesucht. Ein Hund, der in der Lage war, auf die Rinder aufzupassen, gab es jedoch nicht. Also wurde ein solcher gezüchtet. Mit der Zeit wurden Treibhunde (Rottweiler) nicht nur für die Viehzucht verwendet, sondern auch in anderen Handwerken. So sollen Rottweiler etwa Wagen mit Fleisch oder Fisch gezogen haben. Die Hunde halfen also den Römern dabei, alle möglichen Waren von einem Ort zum nächsten zu bringen. Das ist doch wirklich sehr erstaunlich.

Somit wurden die Rottweiler für weitaus mehr als die Arbeit als “Hirten” genutzt. Die alten Römer waren da sehr erfinderisch.

Schließlich machten sich diese Hunde auf den Weg nach Deutschland, wo sie bekanntermaßen ihren Ursprung haben. Die meisten Menschen denken dies deshalb, weil Rottweiler um 1900 fast vollständig ausgestorben waren.

Die Deutschen entschieden, dass Rottweiler großartige Polizei- und Militärhunde herstellen würden. Sie wurden im Ersten Weltkrieg verwendet und als “rottweiler metzgerhunds”, also Rottweiler Metzgerhund, bezeichnet.

Diese Hunde dienten während des Krieges sehr ehrenhaft und waren sehr loyal und beschützend gegenüber denen, deren Team sie waren. Sie hatten einige verschiedene Rollen im Krieg; sie dienten neben denen im Kampf auch als Kurierhunde, Wachen und Rettungshunde.

Der ursprüngliche Rottweiler-Club wurde 1914 in Deutschland gegründet. Ein Jahr später gab es einen internationalen Club, der gegründet wurde.

In den frühen 1900er Jahren schafften es Rottweiler in die Vereinigten Staaten und wandelten sich langsam in Haustiere und Polizeihunde. Die Rottweilerzucht wurde im Jahr 1931 in den USA offiziell anerkannt.

Wo sehen wir diesen ursprünglichen Rottweiler in der heutigen Rasse?

Heute werden Rottweiler nicht mehr für die gleichen Zwecke eingesetzt, für die sie ursprünglich gezüchtet wurden. Sie treiben keine Rinder und ziehen kein Fleisch in einem Wagen, aber man kann immer noch ihre Vergangenheit nach wie vor in ihrem Wesen feststellen. Und auch die Physis der Rottweiler zeigt, dass sie einst viel körperliche Arbeit geleistet haben.

Rottweiler sind sehr große Hunde, die stark gebaut sind, um die ihnen gestellten Aufgaben zu erfüllen. Sie haben viel Kraft und Durchhaltevermögen, um die Aufgaben, die von ihnen verlangt wurden, erfüllen zu können.

Aber wie bereits erwähnt ist das Physische und ein Teil des Wesens. Durch die Zucht zum Arbeitstier hat sich auch die Persönlichkeit in eine gewisse Richtung entwickelt.

In Deutschland wurde etwa früh erkannt, dass man sie als Wachhunde benutzen konnte, weil sie beschützend und sehr loyal waren. Das ist auch heute noch sehr offensichtlich. Rottweiler sind extrem loyal und beschützen Sie und ihre Familien.

Oftmals kämpfen sie wegen ihrer Schutzfunktion. Diese Schutzfunktion kann sehr schnell in Aggressionen übergehen. Wenn dies durch Training nicht richtig gehandhabt wird, verursacht das viele Probleme. Untrainierte Rottweiler machen sich nicht gut mit anderen Tieren. Neue Leute machen sie ein wenig nervös. Das sollten Sie als Besitzer auf jeden Fall nicht unterschätzen. Falls Sie nie zuvor einen Rottweiler oder eine ähnliche Rasse hatten, dann überlegen Sie sich gut, ob es die richtige Wahl ist.

Gut trainierte Rottweiler verstehen sich mit anderen Hunden und Menschen. | Bild: cynoclub

Wozu werden Rottweiler heute gezüchtet?

Rottweiler haben im Laufe der Zeit vielleicht keine großen physischen Veränderungen durchgemacht, aber ihr Zweck hat sich stark verändert.

Rottweiler können nun für verschiedene Zwecke gezüchtet werden. Viele von ihnen werden noch immer als Polizeihunde oder als Wachhunde gezüchtet. Einige Rottweiler werden als ruhige Haushunde gezüchtet. Das hat natürlich nichts mehr mit dem ursprünglichen Zweck zu tun, ist aber dennoch sehr beliebt.

Es gibt einige Leute, die wirklich reinrassige Rottweiler züchten, aber viele züchten keine Vollblutrassen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die Absicht Ihres Züchters zu kennen. Aufgrund der angeborenen Eigenschaften von Rottweilern ist es sehr wichtig zu wissen, wie und zu welchem Zweck sie gezüchtet werden. Insbesondere dann, wenn Sie planen, den Hund mit Ihrer Familie im Haus zu halten. Hunde, die dafür nicht gezüchtet wurden, können für Ihre Kinder gefährlich werden.

Polizei und Sicherheit

Viele Rottweiler werden immer noch als Polizeihunde eingesetzt, weil sie stark gebaut sind und über einen langen Zeitraum hart arbeiten können. Viele Züchter züchten diese Hunde speziell für die Polizei und Sicherheitsdienste. Sie leisten immer noch gute Arbeit bei der Verwirklichung dieses Ziels.

Sie werden sehen, dass Rottweiler oft die Rasse sind, die als Wach- und Polizeihunde ausgewählt wird.

Rottweiler werden als Polizei- und Wachhunde trainiert und eingesetzt. | Bild: cynoclub

Familienhunde

Rottweiler werden heutzutage auch als Familienhunde gezüchtet. Sie können als Teil eines Haushalts gezüchtet werden. Bei den Haustier-Rottweilern wird bei der Zucht darauf geachtet, dass die Aggressivität möglichst minimal bleibt. Gleichzeitig wird die Eigenschaft der Loyalität gefördert.

Training ist alles

Je nach Züchter können Sie so ziemlich alles finden, was Sie suchen.

Es ist jedoch sehr wichtig zu verstehen, dass selbst wenn Sie einen Rottweiler kaufen, der gezüchtet wird, um ruhig und zufrieden zu sein, er noch einige der ursprünglichen Persönlichkeitsmerkmale der Rassen haben wird. Wenn Sie nicht sorgfältig beobachtet, trainiert und aufgezogen werden, könnte Ihr Rottweiler möglicherweise aggressive Hunde sein oder ungewollte Verhaltensweisen entwickeln.

Trainierte Rottweiler-Hunde
Wenn Rottweiler von klein auf trainiert und sozialisiert sind, verstehen sie sich problemlos mit anderen Hunden. | Bild: cynoclub

Die ursprünglichen Charaktereigenschaften der Rottweiler müssen jedoch nicht schlecht sein. Ein Hund, der die Familie beschützen kann ist ja auch nicht verkehrt. Warum soll man sich nicht sicher fühlen? Aber nochmal: Training ist absolut wichtig, damit das Zusammenleben richtig funktioniert und sicher ist.

Seit dem Rottweiler immer mehr in Häusern und Familien anzutreffen sind, konnte schon der eine oder andere feststellen, dass diese als Wachhunde eingesetzt werden können. Gleichzeitig sind Rottweiler aber auch sehr lieb zu den Familienmitglieder und lieben es zu spielen.

So fügt sich Ihr Rottweiler in der heutigen Gesellschaft ein

Bei jedem Rottweiler müssen Training und Sozialisation ein wichtiger Teil der Erziehung sein. Es ist wichtig, diese Dinge als Welpen zu tun, um Probleme zu beseitigen, die bei der Entwicklung von Gewohnheiten auftreten. Sie können bereits nach wenigen Wochen mit dem Training anfangen.

Rottweiler respektieren die Autorität, sie werden auf ihren Besitzer achten und ihm folgen, wenn sich dieser als Anführer oder Alphatier etabliert hat. Wenn es keinen Anführer gibt, dann werden sie diese Rolle übernehmen und versuchen, selbst das Alphatier zu sein. Dies könnte sehr gefährlich sein.

Es ist wichtig, Ihrem Hund zu zeigen, wer der Chef ist, wenn Sie einen gehorsamen Rottweiler wollen.

Ob Sie nun gerade Ihren Rottweiler trainieren, um seine Schutzfunktion für den Einsatz in polizeilichen Situationen zu kanalisieren, oder ob Sie versuchen, den Hund mit der Familie leben zu lassen. Der Schlüssel zum Erfolg ist, dass der Hund möglichst jung ist.

Rottweiler sind sehr gehorsame Hunde und werden zuhören und gehorchen, aber die Ausbildung kann sehr anstrengend und langwierig sein.

Der wichtigste Teil der Ausbildung ist die Sozialisation. Es wird dazu beitragen, dass sich Ihr Hund nicht nur mit anderen Menschen versteht, sondern auch mit anderen Hunden. Das ist natürlich sehr wichtig, damit Sie mit dem Rottweiler spatzieren gehen können oder ihn überall hin mitnehmen können.

Eine großartige Möglichkeit, dies zu erreichen, ist, dass Ihr Welpe immer wieder bei neuen Menschen ist. Wenn Sie also Gäste im Haus haben, ist es wichtig, dass Sie Ihren Rottweiler mit den Leuten bekannt machen. Lassen Sie ihn mit möglichst vielen verschiedenen Menschen in Kontakt kommen und spielen. Auf diese Weise kann der Hund verstehen, dass andere Personen keine Gefahr darstellen.

Die größten Probleme werden Sie mit Ihrem Rottweiler haben, wenn es um Tiere der gleichen Rasse und Geschlecht geht. Hier kann es bei untrainierten Hunden schnell zu Kämpfen kommen. Das überwinden Sie dadurch, dass Sie Ihren Hund früh mit anderen Hunden zusammenbringen. Zeigen Sie ihm von Anfang an, dass andere Hunde keine Bedrohung darstellen, sondern dass sie zusammen spielen können. Ein Hundepark ist etwa eine gute Anlaufstelle. Wer dies einige Male pro Woche tut, kann seinen Rottweiler problemlos an andere Tiere gewöhnen.

Der Rottweiler hat eine lange und reiche Geschichte und wurde für die unterschiedlichsten Aufgaben gezüchtet. Es sind wirklich erstaunliche Tiere. Diese Rasse hat wirklich viel Einfluss gehabt und hat auch heute noch ein wichtiges Standing in der Welt der Hunde.

Mittlerweile sind Rottweiler als Haustiere sehr beliebt und wer sich von Anfang an um das Training kümmert, der kann das gefahrlos machen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Hundegesundheitsbibel